Interview mit Solemon-Gründer Franz Mühlbauer



Franz, wie beurteilst du die aktuelle Situation der Menschen in Bezug auf Arbeits- und Lebensweise, den Gewohnheiten und der derzeitigen Veränderungen in der Welt?


Eine riesige Chance zur Erkenntnis wartet auf uns. Wir alle sprechen von Ganzheitlichkeit, praktizieren sie jedoch weder im Denken, noch in der Konsequenz des Denkens, unserem Handeln. Solche grenzwertigen Situationen wie sie aktuell herrschen, ermöglichen uns Menschen wieder einen kleinen Schritt in die dringlichst notwendige Ganzheitlichkeit. Fixpunkte brechen weg, fast wöchentlich werden wir auf neue (Flexibilitäts)-Proben gestellt. Diese aktuellen Anforderungen sind als Vehikel dieser neuen Qualität zu sehen, sie bringen uns aus der Planbarkeit in eine neue Flexibilität, auch wenn vorerst einmal über den Leidensweg.


Eine Lebensschule hin zu übergeordneten Prinzipien würde uns hier helfen, wenn wir sie nur hätten in unserer Gesellschaft. Wissen-SCHAFT alleine reicht nicht mehr. In den letzten 30 Jahren durften wir erkennen, dass Wissen noch lange nicht ins Tun führt, also in die Umsetzung längst anstehender Werte. Es drängen sich Erfahrung und Bewusstsein immer vehementer auf und wollen wieder als gleichwertige Partner wertgeschätzt werden. Schmerzvoll merken wir, dass beste Medizin und fortschrittlichste Technik seit Menschengedenken uns jetzt nicht wirklich weiterhelfen. Eine Krankheit bekämpfen wir erfolgreich, zig andere entstehen dabei. Ein Virus legt die Welt lahm. Die Politik versucht Schadensbegrenzung. Aufbauende körperliche und mentale Dynamiken wollen hier Hand in Hand gehen, tun es aber nicht. Spitzensportler leisten deshalb Großartiges weil sie entweder mental stark sind, oder von ihren Trainern auch in die mentale Stärke begleitet werden. Für die Gesellschaft passiert genau das Gegenteil.


Getragenheit, Vertrauen, Zuversicht, alles Zutaten für aufbauende Dynamiken in Mensch und Gesellschaft werden untergraben, selbst mental starke Menschen finden kaum Schutz davor. Das einzige was uns wirklich trägt ist unsere Vitalkraft, unsere Lebensenergie. Unser Immunsystem zum Beispiel, Produkt eines persönlichen, energetischen Überschusses und gerade damit hadert unsere Gesellschaft. Die Gesellschaft wird immer müder, die Taktzahl immer höher, übrig bleiben erschöpfte Menschen.


Je mehr Stress, je mehr Angst, je mehr Angst umso mehr Hysterie, je mehr tägliche Energieschleudern wir in uns tragen, umso dünner unsere Immunabwehr und das ist nur EIN Beispiel, warum aktuell praktisch alles für die Wiederherstellung verbrauchter Kräfte spricht. Die immens große Chance für die Jetztzeit besteht im Lernen bewusster Einlösung übergeordneter Erfolgsprinzipien auf mindestens 7 Ebenen des Menschen. Die älteste Gleichung zum Thema zeigt es so wunderbar:


„Erbanlage – Lebenszeit + Bewusstsein = Leistung“

„Erbanlage – Lebenszeit + Bewusstsein = Gesundheit”

„Erbanlage – Lebenszeit + Bewusstsein = Lebensqualität“

Und sie sehen, die einzige Variable dabei ist das Bewusstsein. Jedes erfolgreiche System der Zukunft wird auf Bewusstsein basieren! Bewusstseinsarbeit ist nicht leicht, unsere Gesellschaft ist es noch nicht gewohnt, dennoch spart sie Leidensdruck und UNSUMMEN an Geldern. Es ist leicht Rezepte zu verteilen, es ist an der Zeit die neue Herausforderung anzunehmen und bewusstes Sein zu schüren! Alles andere hatten wir schon und es war nicht gratis aber umsonst!


Wie lautet das größere oder höhere Ziel hinter dem Solemon-Projekt?


35 Jahre Erfahrung und 800 geleitete Seminarwochen zum Thema der “erneuerbaren persönlichen Energien” bestätigen die Realisierbarkeit eines hochgesteckten Ziels. Das zentrale Anliegen von Solemon ist die Förderung des so lange ersehnten Quantensprungs unserer Gesellschaft. Die kollektive Verbesserung der Grundstimmung im Menschen, seiner Leistungsfähigkeit, seiner Gesundheit und Lebensqualität rückt durch bewusste Wiederherstellung verbrauchter körperlicher und mentaler Kräfte in den Bereich des absolut Möglichen.


Die tägliche Wiederherstellung verbrauchter Kräfte und Energien durch gezieltes persönliches, wie auch strategisches Regenerations-Management ist eine der größten Chancen die uns zur Verfügung stehen und sie liegt völlig brach! Damit vereint sich die größte kollektive Notwendigkeit auch mit dem höchsten Solemon-Ziel. Die SOLEMON-Lehre liefert Know-how und die dazugehörige aufbauende Bewusstseins-Dynamik für Schulen und Universitäten, in Berufs- und Arbeitsleben, vom Spitzensportler bis zu stressgeplagten Mitmenschen, jung oder reif. Regeneration betrifft unseren gesamten Lebenszyklus. Damit kann “erneuerbare Energie” im Menschen selbst beginnen und Basis werden für einen achtsameren Umgang mit inneren und äußeren Ressourcen. Wir leben nicht mehr auf “pump”.


Warum ist es dir so wichtig dich diesen Zielen zu widmen?


Wir sind Meister der Leistung, das Nachtanken haben wir nicht gelernt. Die einseitige Optimierung von Leistung ist allgegenwärtig, in der Kombination mit althergebrachten Gewohnheiten entsteht ein Cocktail der gewaltige Schatten in Form von Leidensdruck und explodierenden Kosten auf unsere Gesellschaft wirft. Milliarden wurden in den letzten Jahrzehnten in Leistungserhöhung investiert. Aktuell merken wir, dass noch mehr Arbeit oder noch mehr Training, noch höhere Vorgaben und Belastungen, nicht zu besserer Leistung führen, sondern krank machen. Das biologische System Mensch ist in ein subtiles Gleichgewicht der Kräfte eingebettet, jede Einseitigkeit ist bereits per Definition der WHO nur eine Frage der Zeit, bis unser Organismus rebelliert und genau das geschieht aktuell in einer noch nie dagewesenen Häufigkeit. Wer bei seinem Bankkonto immer nur abhebt ist schnell in roten Zahlen. Das notwendige Hinzufügen verbrauchter Kräfte versteht der Organismus als REGENERATION. Sie hat auf mindestens 7 essentiellen Ebenen im Menschen zu geschehen, alles andere ist Strohfeuer-Taktik oder antibiotischer Umgang mit sich selbst. Jeder Arbeitstag, jeder Lebenstag hat AUCH ein Regenerationstag zu sein, ansonsten erleiden wir eine negative Energiebilanz. Unsere Kette reißt ja bekanntlich am schwächsten Glied, daher macht es auch nicht viel Sinn, unsere persönlichen Liebkinder weiter zu pflegen und damit nur noch weiter in die Einseitigkeit zu trudeln. “Immer mehr vom Selben …” ist ja bekanntlich die Todsünde der Zivilisationsgesellschaft. Beruflich ist es heutzutage sicher von Vorteil Spezialist*in zu sein. Bei persönlicher Regeneration sind wir aber aufgefordert, zu großen Allroundern zu werden. Deiner Bandscheibe ist es völlig egal, ob du nun Veganer*in bist oder nicht, wenn dein Bewegungsapparat sich nicht in seinem muskulären Gleichgewicht befindet ist Feuer am Dach. Sie wird Schaden nehmen und sie wird uns blockieren. Das ganzheitliche System Mensch kann mit Einseitigkeiten nicht umgehen, es ist dem Gleichgewicht der Kräfte unterstellt, einer Homöostase eben. Sobald sich unser Organismus und unser inneres Kräftespiel erkannt und verstanden fühlen, haben sie keinen Grund zu rebellieren und dem Menschen den Energie-Hahn zuzudrehen. Jede regenerative Maßnahme führt daher zu neuer Kraft und vermindert althergebrachte Energieschleudern.


Wie können andere dich bei deinem Vorhaben unterstützen, was sollen sie tun?


“Heute zu lernen, was morgen benötigt wird” ist sicher eine der besten Entscheidungen in dieser Zeit des beginnenden Wertewandels. Es gibt ganz viele Coache, Spezialisten und Trainer, die uns vermitteln möchten wie wir unsere Kräfte besser einsetzen können. Solemon bringt dir deine verbrauchten Kräfte zurück und wird deshalb so geschätzt, weil es die Basis unseres Seins stärkt. Aktuell gibt es viele gute Vorsätze, aber bereits zu wenig Kraft und Energie zur Umsetzung. Die Einsatzbereiche von Solemon-Regeneration sind nahezu unbegrenzt, daher benötigt es auch viele und gut ausgebildete Multiplikatoren. Bei genauerem Hinsehen leidet unsere Gesellschaft eklatant an kollektiver Erschöpfung, die nur mehr von immer ausgeflippteren Hypes und krampfhaft gesuchter Unterhaltung kurzzeitig aufgehellt werden kann. Weder Hypes noch Unterhaltung können aber dem Organismus verbrauchte Energien zurückgeben. Bisher ist das immense Feld gut funktionierender Regeneration nur einigen wenigen Spitzenathleten vorbehalten, das soll sich ändern und wird sich auch ändern. Steigende Einsicht und/oder steigender Leidensdruck werden diese Erkenntnisse aufgreifen, dazu gibt es schon zu viele Beispiele und Testimonials, welche die außerordentlichen Vorteile ganzheitlicher Regeneration auf eigenem Leibe schätzen und genießen. Beim Auto wissen wir, dass wir genau so viele Kilometer fahren können wie wir getankt oder geladen haben. Bei uns selber steht dieser Schritt noch aus, er ist die Grundlage organischer Wachstumszyklen im Menschen.


Stichwort Überforderung der Menschen: Welche drei Dinge hältst du für am Wichtigsten, sie sofort umzusetzen?


Eine sehr zeitoptimierte und effiziente Strategie heißt SOLEMON-TRILOGIE der REGENERATION. Mit täglich 3 Beiträgen ist eine direkte Verbindung eigener regenerativer Notwendigkeiten und ein Dialog mit dem persönlichen Lebensalltag und seinen besonderen Anforderung gewährt. Erst damit wird Regeneration ein individueller Begleiter und kein Rezept als Massenware. Die zwei Fixpunkte bilden REFLEXION & MENTALE INNENWELT, sowie KRAFTQUELLE FREUDE. Sie sind für den Gesamterfolg ebenso bedeutsam wie der täglich wechselnde äußere oder konkret körperliche Beitrag für erneuerbare Energie im Menschen. Der externe Beitrag richtet sich entsprechend dem Anforderungsprofil des Lebensalltags aus (Bildschirmarbeit, körperliche Belastung, Stresspegel, Lärm, sitzende Tätigkeit u.a.m.) Maßnahmen zum heilsamen Gegenpol haben dann auf genau diesen KÖRPERLICHEN EBENEN DER REGENERATION für den essentiell notwendigen Ausgleich zu sorgen. Merke! Jedes biologische System welches sich nicht in Homöostase befindet, crashed und das ist nicht eine Annahme, sondern nur ein Frage der Wirkzeit. Das gilt für Muskulatur gleich wie für Stoffwechsel, Atmung, Gehirnhemisphäre, Nervensystem oder alle anderen Systeme im Organismus ausnahmslos. Unsere aktuell prekäre kollektive Situation basiert auf Ungleichgewicht an zu vielen Stellen gleichzeitig. Bei zu vielen Baustellen reicht die Grundenergie nicht aus und das System kippt. Das (er)trägt weder ein Körper noch eine Gesellschaft und wie deutlich zu erkennen auch nicht die Natur.

Weder Dogmen noch Einheitsregelungen werden werte-volle Lösungen bringen können, sondern einzig ein individueller, persönlicher Beitrag getragen von Einsicht und Bewusstsein. Daher ist diese TRILOGIE nicht delegierbar sondern “nur” lebbar und Tag für Tag neu einzutackten.


Zu dir selbst: Wie lebst du und wie sorgst du dafür, dass du selbst nicht diesen Fallen erliegst?


Was mich persönlich betrifft habe ich zwei Seelen in meiner Brust. Eine ist sehr strikt und konsequent, für diese Hälfte ist es leicht den notwendigen Ausgleich zu schaffen und dafür auch Konstanz und Nachhaltigkeit zu zeigen. Jeder Arbeitsalltag, letztlich jeder Lebensalltag lockt uns mit seinem vielfältigen Wollen, Sollen und Müssen aus unserer Mitte. Das ist Teil von “Lila” dem Spiel des Lebens, wie die indische Tradition es bezeichnet und ist grundsätzlich nichts Schlechtes. Meine zweite Hälfte tendiert zum Schlendrian, genießt freie Momente und genießt auch Feierabende, wo ich einmal nicht für den nötigen Ausgleich sorgen kann oder sorgen möchte. Mit der schon angeführten “Trilogie der Regeneration” wollte ich anfänglich für mich persönlich ein praktikables System schaffen. Direkt vom Fach kenne ich nicht nur Lösungen sondern auch die verschiedensten Ausreden, warum gerade ich - gerade heute - das Notwendige nicht umsetzen kann. In über 30 Jahren Coaching und Mentoring habe ich aber auch gelernt, dass keine einzige Ausrede zählt und aus der übergeordneten Sicht des Lebens, keine einzige Ausrede Bestand hat, außer einen Mangelzustand schön zu reden.

Ich versuche daher diese zwei Seelen in mir in Balance zu halten. Zuviel Striktheit schadet meinem sonnigen Wesensanteilen, zuviel Nachlässigkeit tut meinem Organismus nicht gut.

Wie in ALLEN Bereichen des Lebens benötigt es auch hier das so entscheidende: “Sowohl als auch“! Und wenn es mir mal weniger gut gelingt über ein paar Tage hindurch für Ordnung im System zu sorgen, erwächst mein inneres Anliegen, den Energiehaushalt wieder in trockene Tücher zu bringen. Da die Maßnahmen gleich spürbar sind, weiß man auch wofür man’s tut!

Beispiel Zeit/Freizeit: Wie sollten wir diese optimal verbringen und was sollten wir auf keinen Fall tun?