Der Botschafter aus einer anderen Welt!
Tulku Lobsang Rinpoche wurde 1975 als Sohn einer Farmersfamilie in den Bergen des Himalaya geboren. 1992 verliess er Tibet und vertiefte sein Wissen im Gaden Shartse Kloster in Südindien. Nach fünf Jahren zog er nach Dharamsala, um das tibetische Kulturerbe den Tibetern und auch dem Westen weiterzugeben. Tulku Lobsang Rinpoche unterrichtet weltweit und ist der spirituelle Leiter von Nangten Menlang International, einem gemeinnützigen Verein mit Sitz in Wien.
 
Seit dem Jahr 2000 reist Tulku Lobsang Rinpoche weltweit, um Medizin, Buddhismus und Astrologie zu lehren. Im März 2002 gründete er in Nordindien ein medizinisches Zentrum, das Nangten Menlang Buddhist Medical Center. Seine besonderen Fähigkeiten in der Heilkunst und der Medizin, seine natürliche und mitfühlende Art zu lehren, seine Güte und Weisheit machen ihn zu einem großen Vermittler der tibetisch-buddhistischen Kultur und ihrer Traditionen.

Der ehrwürdige Tulku Lobsang Rinpoche ist ein hoher tibetischer Meister und Würdenträger.

Er verkörpert wie kein anderer die Fähigkeit östliche mentale Stärke, Sammlung und Zentrierung zu demonstrieren und in gemeinsamen Seminaren eindrucksvoll zu unterrichten. Die Basis seiner Lehren ist das uralte tantrische Wissen, welches den Grundstein des Tibetischen Buddhismus bildet. Mit diesem tiefgründigen Erfahrungsschatz eröffnet er der westlichen Welt, diese Lehren, indem er die verschiedenen Ansätze in einer sehr kompakten Einheit  zu präsentieren vermag. 
 
Für mich ist es eine Ehre mit diesem großartigen Meister gemeinsame Firmen- & Managementtrainings nach dem Motto "EAST meets WEST" geben zu dürfen, denn aufbauende Dynamik beginnt im Kopf und endet bei allen Mitarbeiter*Innen.
"Honour and pleasure TULKU-LA, to have you with us"  
East meets West
East meets West

Freunde, die sich bei gemeinsamen Seminaren wunderbar ergänzen

Atem
Atem

das Vehikel auf dem Weg zu mehr Bewusstsein

3 Zinnen
3 Zinnen

die Begeisterung ist groß

East meets West
East meets West

Freunde, die sich bei gemeinsamen Seminaren wunderbar ergänzen

1/9